Day 10

Dienstag, 23.08.2011

Unser letzter Tag in New York begann mit einem Gefühl von Wehmut, immerhin waren die vergangenen Tagen einfach nur unglaublich schnell vergangen und es war gar nicht zu begreifen, dass diese Zeit nun schon vorbei sein sollte. Doch nichts destotrotz haben wir am Morgen gleich unseren Koffer gebracht, den wir dann in einen extra Raum stellen konnten, damit wir in Ruhe noch einmal durch die Straßen von New York City laufen konnten. Nachdem wir erfolgreich den Anime Shop in der 30th Street gefunden haben, mussten wir feststellen, dass dieser erst um 11h öffnete. Immerhin sollten wir meinem großen Bruder etwas mitbringen. So sind wir dann zurück an den Times Square gelaufen und sind dann erst einmal zu Toys "R" Us und haben uns dort die verschiedenen Artikel angesehen und festgestellt, dass in New York die Spielsachen relativ günstig waren. Im Anschluss sind wir dann noch in den großen M&M Shop und waren einfach nur begeistert. Es gab so viel. T-Shirts, Kuscheltiere, Kissen, Handtücher und natürlich die bekannten Süßigkeiten. Aber gekauft haben wir nichts, da es bei dem warmen Wetter sowieso nicht so sinnvoll gewesen wäre.

Im Anschluss sind wir dann noch einmal zu dem Anime Shop gelaufen und haben dort festgestellt, dass es das Wunsch T-Shirt für meinen Bruder nicht gab und wir haben dann spontan auch nichts anderes für ihn gefunden. Also sind wir danach noch in den ein oder anderen Gift Shop und haben dort nach einer Kleinigkeit gesucht. Danach haben wir uns einfach an den Broadway gesetzt und haben die Menschen beobachtet.

Um kurz nach 14h haben wir uns dann auf den Weg in Richtung Hotel gemacht, da uns dort der Shuttle abholen sollte. Aber dadurch das wir noch etwas früh dran waren, hatten wir noch etwas Zeit im Aufenthaltsraum TV zu schauen. Dort kam dann augenblicklich in den Nachrichten, dass es ein Erdbeben gegeben hat, welches man von Washington DC bis nach Toronto gespürt haben muss. In diesem Bericht sprachen dann auch einige aus New York wie erschrocken sie sich doch haben, als plötzlich die Erde abgefangen hat zu beben. Meine Mutter und ich haben uns nur angesehen und gemeint, dass wir nichts gemerkt haben.

Natürlich waren an diesem Tag etwas mehr Feuerwehrautos und Polizeiwagen unterwegs gewesen. Aber die Erde gebebt? Bei uns auf jeden Fall nicht.


Später wurden wir schließlich vom Super Shuttle abgeholt und dann ging es auch schon los zum Flughafen. Die Fahrt dorthin hat sich ziemlich gezogen, da wir mitten im Berufsverkehr gelandet waren. Aber schlussendlich erreichten wir pünktlich den Flughafen und kamen ohne Schwierigkeiten durch die Sicherheitsverkehrungen.

Um 21.25h (Ortszeit) sind wir dann schließlich gestartet und haben kurze Zeit später New York hinter uns gelassen und somit auch einen wundervollen Urlaub.

 


27.8.11 15:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen