Day 9

Montag, 22.08.2011

Der Montag begann für uns erneut mit dem Erlebnis „Metro-Fahren“ und uns wurde relativ schnell klar, dass allein der Kartenautomat sich dem von Washington vollkommen unterschied. Doch trotzdem haben wir es geschafft unsere Karten zu lösen und konnten dann auch schon losfahren in Richtung Brooklyn Bridge. Als wir schließlich an der Haltestelle angekommen waren und auch die Metro verlassen hatten, hatten wir zunächst gewisse Schwierigkeiten herauszufinden wie man genau auf die Brücke kommt. Ich vermute einfach mal, dass wir zum falschen Ausgang raus sind, obwohl wir dem Schild Brooklyn Bridge gefolgt sind. Aber nach einem kurzen Spaziergang haben wir es schließlich geschafft und konnten gemütlich über die Brücke laufen, während wir natürlich immer wieder unseren Blick schweifen gelassen haben. Es war wirklich wundervoll so einen Blick auf New York zu haben, aber auch auf die Freiheitsstatue.

Aber uns war auch klar, dass es vermutlich noch viel beeindruckender gewesen wäre, wenn wir bei Sonnenuntergang an dieser Stelle gestanden hätten. Aber auch bei Sonnenschein war es ein schöner Ausblick.

Im Anschluss sind wir noch in Richtung Canalstreet gelaufen, da wir unbedingt nach Chinatown wollten. Doch wir waren irgendwo so in unsere Gespräche vertieft, dass wir zunächst an der Canalstreet vorbei liefen und einfach am Broadway entlang schlenderten. So kam es jedoch dazu, dass ich zahlreiche Geschäfte gefunden haben, die Chucks verkauft haben. Nach dem ich mich in einem Geschäft über den Verkäufer aufgeregt habe, fand ich dann kurze Zeit später im nächsten Geschäft genau die Chucks die ich haben wollte. So habe ich diese dann sofort gekauft und habe danach kurz den Stadtplan studiert, um festzustellen, dass wir unser eigentliches Ziel verpasst haben. Nichts desto trotz sind wir dann den ganzen Weg zurück gelaufen, um etwas durch Chinatown zu laufen.

Am Nachmittag sind wir dann mit der Metro noch zum Central Park gefahren und haben uns dort eine Pause in der Sonne gegönnt. Wir haben dabei einem Baseballspiel zu gesehen und einfach das schöne Wetter genossen. Anschließend sind wir noch etwas barfuß durch den Central Park gelaufen, bevor wir wieder unsere Schuhe angezogen haben und den ganzen Weg zum Hotel zurück gelaufen sind. Immerhin waren es ja nur 17 Straßen und wir wollten das Geld für die Metro lieber sparen.

Am späten Nachmittag sind wir dann nochmal zu Marcys gegangen und haben dort noch ein paar Sachen eingekauft. Ich war mir lange nicht sicher, ob ich mir das eine Outfit kaufen sollte und war sicher eine gefühlte Stunde in der Umkleidekabine. Aber am Ende habe ich mich doch dafür entschieden und habe es bis jetzt auch nicht bereut.


Am Abend sind wir dann noch einmal gut essen gegangen, bevor wir noch einmal an den Broadway und Times Square sind. Natürlich sind wir auch in den großen Disney Shop und ich hatte plötzlich das Gefühl wieder in meiner Kindheit zu sein.

Immerhin war es unser letzter Abend in New York und dieser musste nun mal genossen werden.

 


27.8.11 15:25

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen